Hautkrankheiten

Hautkrankheiten heilen mit Hypnose

Stress, Sorgen, Ängste gehen uns unter die Haut. Deshalb sollte Sie Ihr Weg bei Hautveränderungen nicht nur zum Hautarzt, sondern mindestens parallel ins eigene Unterbewusstsein führen. Denn Hautkrankheiten sind zu einem hohem Prozentsatz psychisch bedingt.

Hautkrankheiten, Masern © CorrieOb Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis), Ekzeme oder Nesselsucht – oft sind die Ergebnisse medikamentöser Behand- lung nur unbefriedigend.

Dass Hypnose, abhängig vom gewählten Ansatz, oft Linderung oder sogar Heilung bewirken kann, ist dagegen seit langem bekannt.

Dabei gibt es zwei unterschiedliche Ansätze.

1. Der in der Praxis verbreitetere Weg: durch entsprechende Suggestionen den Juckreiz und die Entzündung zu unterbinden.

Obwohl hierbei die Ursache nicht behandelt wird, kommt es häufig zu deutlicher Linderung. Allerdings besteht hier die Gefahr der Symptomverschiebung: Der Patient bekommt einfach ein anderes Problem.

2. Durch Hypnoanalyse werden die emotionalen Ursachen aufgedeckt und neutralisiert.

Als effektivster Weg hat sich die Kombination aus der Ursachen-Aufarbeitung mittels Hynoanalyse und Suggestionen zur Linderung/Unterbindung der Symptome bewährt.

Zusätzlich sehr hilfreich ist die tiefenentspannende Wirkung der Selbsthypnose. Sie lernen sich besser zu entspannen, widerstandsfähiger gegen Stress zu werden und sich schneller zu erholen.

Befreien Sie sich von der Last Ihrer geschundenen Haut! Vereinbaren Sie einen Termin mit mir für ein klärendes Vorgespräch:

Rufen Sie mich an: 030 70220023
oder schreiben Sie mir (Kontakt)